Juliane Brittain

Die Sopranistin studierte Operngesang und Gesangspädagogik an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar bei Professor Eugen Rabine.

Bereits während ihres Studiums begann sie die vierjährige Ausbildung zum Certified Rabine Teacher (CRT), die u.a. detailliertes Wissen um Neurologie, Akustik, funktionelle Anatomie und Physiologie des Körpers in Bezug zur Stimme, sowie eine intensive Gehör– und Wahrnehmungsschulung beinhaltet.

Sie schloss die CRT-Ausbildung und ihr Studium 2007 erfolgreich ab.

Im Jahr 2011 begann sie eine weitere, vertiefende Ausbildung am Rabineinstitut in Walheim und arbeitete bis zu seinem Tod im November 2018 regelmäßig mit Prof. Rabine an ihrer eigenen Stimme. Im Herbst 2017 begann sie die 4 -jährige Ausbildung zum CRS (Certified Rabine Supervisor). Das Ziel dieser Ausbildung ist es, Gesangspädagogen, Logopäden, Sänger und andere Interessierte durch die 4-jährige Ausbildung zum CRT zu leiten und zu begleiten, Ausbildertätigkeit zu übernehmen.

Seit 2001 sammelt sie neben dem Unterrichten Erfahrung als Sopranistin auf Konzert – und Opernbühnen in Deutschland, England und Italien.

Sie arbeitete mit namhaften Künstlern wie Roger Vignoles, Dorothee Mields, Christopher Northam und Santy Masciarò. Für die BBC nahm sie mit dem britischen Komponisten Phil Dixon eine seiner Kompositionen auf.

Seit drei Jahren genießt sie das Musizieren mit dem Lautenisten und Gitarristen Wolfgang Daiss aus Stuttgart sowie Roman Lemberg (Orgel, Klavier, Cembalo und Akkordeon) aus Berlin. Das gemeinsame Repertoire reicht von alter Musik (Vivaldi, Händel, Purcell, Dowland etc.) über die italienische Romantik (Lieder und Arien von Verdi, Donizetti, Bellini und Rossini) bis zu modernem Repertoire für Gitarre und Gesang.

Aktuell ist ein Liedprogramm mit Christoph Daniel Hoffmann am Klavier in Arbeit. Mit Liedern von Gabriel Fauré und Claude Debussy sowie Bildern und Gedichten des Impressionismus.

Sie ist Mutter dreier wunderbarer Kinder, die vier, neun und elf Jahre alt sind. Nach einer kleinen Schaffenspause ging es zunächst in Maulbronn weiter, seit Mai 2017 unterrichtet sie nun im eigenen Gesangsstudio in ihrem neuen Wohnort Knittlingen.

Im Herbst desselben Jahres kam ausserdem die Option für Gesangsstunden in der Landeshauptstadt hinzu. Zunächst in Privaträumen am Bopser, nach stärkerer Nachfrage nun in der

Freien Aktiven Schule

Bopseräcker 30-33

70597 Stuttgart